Ganztagsschule

Hamburger Ganztag

Hier finden Sie Informationen, Ausfüllhilfen, Online Ausfüllbögen: http://www.hamburg.de/ganztag/ .

Unterlagen zur Anmeldung für die Nachmittagsbetreuung: http://www.hamburg.de/infos-fuer-eltern/3372062/anmeldung.html. Achtung! Bitte nicht die Unterlagen für die GBS nehmen! Nur Unterlagen für die GTS!

Liebe Eltern,

die Stadt Hamburg hat in letzter Zeit einige Änderungen für die Hamburger Grundschulen beschlossen.
Ab Sommer 2013 werden alle Hamburger Grundschulen zu Ganztagsschulen, in denen alle Kinder von 8 bis 16 Uhr kostenfrei betreut werden können. Vorschulkinder werden leider nur von 8 bis 13 Uhr kostenfrei betreut, danach ist ein Kostenbeitrag erforderlich.
Auch morgens zwischen 6 und 8 Uhr und nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr bietet die Schule auf Wunsch eine Betreuung an. Dafür wird allerdings – je nach Einkommen – ein Kostenbeitrag erhoben.
Ebenso bieten wir in Zukunft für 8 Wochen eine Ferienbetreuung an, für die ebenfalls – je nach Einkommen – ein Kostenbeitrag erhoben wird.

Die Schulkonferenz – bestehend aus Eltern, Lehrern und Erziehern – hat am 21.03.2013 unsere neue Schulstruktur einstimmig verabschiedet. Die wichtigsten Fragen werden hier beantwortet:

rhythmisierung

Muss mein Kind jetzt jeden Tag bis 16 Uhr in der Schule bleiben?

Die gebundene Ganztagsschule wird auf Dienstag und Mittwoch beschränkt, das offene Angebot nach dem bestehenden Modell wird Montag, Donnerstag und Freitag beibehalten. Die verpflichtenden 27 Unterrichtsstunden können problemlos abgeleistet werden. Übungs-, Förder- und Forderzeiten werden in den Unterrichtsablauf der Tage integriert.

Wenn mein Kind so lange in der Schule bleibt, muss es dann weiterhin auch noch Hausaufgaben machen?

Hausaufgaben fallen zugunsten qualifiziert begleiteter Lernzeiten, die am Dienstag und Mittwoch in der Schulzeit angeboten werden, weg.

Hat mein Kind die Möglichkeit in der Schule Mittag zu essen?

Ja! Der Ablauf der Mittagspause wird voraussichtlich in drei Schichten mit begleitendem, offenem Angebot zwischen 13 und 14.30 Uhr stattfinden. Die offenen Mittagsangebote gewährleisten die Aufsichtspflicht und beschäftigen die Kinder sinnvoll, spielerisch und pädagogisch wertvoll. Ein Mittagessen in ruhiger Atmosphäre ist für alle Kinder gewährleistet. Die Teilnahme am Mittagessen ist freiwillig. Man kann sein eigenes Lunchpaket mitbringen.

Wann werden die Kurse für die offenen Angebotstage gewählt?

Das Kurssystem der offenen Angebotstage wird jeweils am Halbjahresanfang besetzt und kann nach einem Halbjahr wie bisher neu gewählt werden.

Wie lange muss mein Kind denn nun immer in der Schule bleiben?

Die Schulzeit ist an offenen Tagen von 8 bis 13 Uhr verpflichtend. Bei Teilnahme am Mittagessen endet die Schulzeit an offenen Tagen spätestens um 14.20 Uhr. An gebundenen Tagen ist die Schulzeit von 8 bis 16 Uhr verpflichtend.

Treffen diese Regelungen auch für die Vorschulkinder zu?

Für Vorschulkinder ist nur die Zeit von 8 bis 13 Uhr verpflichtend, Teilnahme an Mittagszeit und offenem Angebot ist freiwillig. Eine verpflichtende Teilnahme der Vorschulkinder am Nachmittagsangebot wird es nicht geben. Wenn Vorschulkinder teilnehmen, werden sie in einer eigenen Gruppe zusammen gefasst.

Gibt es weiterhin eine Ferienbetreuung und zusätzlich eine Früh- und Spätbetreuung?

Selbstverständlich bieten auch wir eine Früh-, Spät- und Ferienbetreuung an.  Diese sind kostenpflichtig und müssen im Voraus gebucht werden. Sind sie interessiert? Dann kommen Sie gerne in unser Sekretariat. Wir informieren Sie hier mit Einzelheiten.

Wir freuen uns auf diese Verbesserung unserer schulischen Angebote und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Mit herzlichem Gruß auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen

Stephan Kufeke – Schulleiter

Schreibe einen Kommentar